Hier finden Sie alle aktuellen wichtigen Themen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

facebook

twitter

blogspot

LinkeID

Xing

Kein Kostenplan – kein Geld

Sie haben das Recht sich auch in anderen Ländern eine Behandlung zu nehmen, jedoch gilt hier folgendes zu beachten:

Sie müssen Ihrer Krankenkasse einen Heil- und Kostenplan in deutsch vorlegen.
 

Eine Genehmigung für einen deutschen Zahnarzt ist nicht übertragbar.

Beachten Sie auch, dass evtl. Reisekosten für eine Behandlung im Ausland anfällt.     07/2019

2022 steigen die Pflegekosten

Die Zahl der pflegebedürftigen Personen wird in Deutschland steigen und damit die finanziellen Belastungen für die gesetzliche Absicherung.

Das Wissenschaftliche Institut der AOK sagt zur Entwicklung der Bedürftigen und der damit verbundenen Kosten bis zum Jahr 2050 voraus, dass die kosten über 50 Milliarden Euro steigen.

2017 waren etwa 4,6 % der gesetzlich Versicherten auf Pflege angewiesen.

Nach aktuellen Prognosen wird ihr Anteil bis 2030 auf 5,5 % ansteigen. 2050 werden sogar 7,4 % diese Unterstützung brauchen.      7/2019

Alltagsfragen

Wie sinnvoll ist eine Handy Versicherung?

Achten Sie bei solch speziellen Versicherungen auf die Bedingungen, meist sind hierbei viele Ausschlüsse vorhanden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis passt nicht. Empfehlenswert ist es hierbei die Versicherungsbeiträge zu sparen und im Schadensfall zu nutzen.

 

Haben Sie auch solch eine Frage, dann schreiben Sie uns, unter info@talarowsky.de beantworten wir auch Ihre Frage.          07/2019

LBS Nord muss  zurückerstatten

Es werden Kontoführungsgebühren der Landesbausparkasse Nord von 18 € im Jahr an den Kunden zurückerstattet. Das Oberlandesgericht in Celle hat beschlossen, das die Gebühren aus dem Jahr 2018 in der Ansparphase unzulässig ist.                   7/2019

Gebühren

Tatsächlich bedeutet die generelle Legitimation von Gebühren beim Abheben und Einzahlen für den Kunden eine Verschlechterung zu früheren Zeiten.

Vor 20 Jahren war der BGH noch der Meinung, dass solche Gebühren nur zulässig sind, wenn fünf Transaktionen im Monat kostenlos angeboten werden. Doch 2009 veränderte eine EU-Richtlinie die Sachlage und seither dürfen Banken und Sparkassen beim Kunden für jeden Zahlungsdienst ein Entgelt verlangen.

                                                            07/2019

Private Haftpflichtvers.

„Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.“ Auszug § 823 BGB.

 

Wann und wo sind Sie versichert?

Sie genießen einen rund um Schutz, beachten Sie dabei die entsprechenden zusätzlichen Gefahren.                                                6/2019

Beitragsstabil

Die Hanse Merkur bleibt bis 2021 Beitragsstabilität in der Kranken-Vollversicherung.

Damit bleiben die Tarife für alle Vollversicherungen, sowie Wahlleistungen (Krankentagegeld) und Ergänzungen bis 2021 Stabil. Auch die Pflegeversicherung wird nicht angepasst.

Dieses gilt für Bestandskunden, wie auch Neukunden.                                          06/2019

Im Alter keine Rente?!?

Jeder Sozialversicherte Arbeitnehmer, und auch Selbständige zahlen in die gesetzliche Rente einen Pflichtbeitrag ein.

Davon sind 35 % der Erwerbstätigen bereit heute für die spätere Rentenzahlung gefährdet.

Aus einer Berechnung wurde so eine Hochrechnung zur gesetzlichen Rente ermittelt, diese liegt bei einer monatlichen Rente von 814 Euro.                                                      6/2019

ARAG Vers.

Wenn es zu spät ist können Sie bei der ARAG im Bereich der Mietrechtsschutz und der Verkehrsrechtsschutz eine Versicherung ohne Wartezeit abschließen.

Für kleine Rechtsschutzfälle lohnt dieser Tarif nicht.

Die Beiträge sind durch den sofortigen Einsatz der Rechtsschutz um das doppelte teurer.

                                                           05/2019

Kinder haften   für Ihre Eltern

818.000 Menschen lebten nach der Statistik des Bundesamtes Ende 2017 in Deutschland in Pflegeheimen. Tendenz: Leicht steigend.

 Paragraf 1601 BGB regelt klar und lapidar: "Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren."  Eltern müssen nicht nur Kindern, sondern Kinder genauso auch ihren Eltern Unterhalt leisten.

Nach dem Verband der Ersatzkassen müssen Heimbewohner im Schnitt monatlich 1.830 Euro aus eigener Tasche aufbringen.            05/2019

Online Rentenportal

Alles soll in Zukunft Online passieren, so auch das Rentensystem.

Die Bundesregierung möchte eine Online Plattform schaffen, in der alle Versicherten einen Rentencheck durchführen können und sich über Ihren Versicherungsstand informieren können.

Aus Sicht der Experten wird das Portal ca. in 3 Jahren soweit sein.                                4 /2019

Urlaub - sicher!

Auch wenn Sie schon im Reisefieber sind, vergessen Sie auf keinen Fall den richtigen Versicherungsschutz.

Denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt für Behandlungen im Ausland oft nur einen geringen, fast überhaupt gar keinen Teil. Erfahren Sie hier mehr!                         04/2019

Gesundheits-schutz für Kinder

Ab sofort können allen Eltern über den Rundum-KV-Schutz für Kinder auf nur einem Antrag die besten Leistungen beantragen.
 

Der Kinder-Gesundheitsschutz beinhaltet für insgesamt 25,80 EUR monatlich die Tarife:
• Tarif clinic+ für unschlagbare 3,55 EUR (unschlagbares Preis-/ Leistungsverhältnis)
• Tarif AmbulantPLUSpur für 12,35 EUR (Deutschlands Beste Versicherung laut ntv)
• Tarif ZahnTOPpur für 9,90 EUR (marktweit einer der meist verkauften Tarife)          3 /2019

BRSG

Dieses gesetzt soll die betriebliche Altersversorgung stärken und wird schritt für schritt umgesetzt.

Ab diesem Jahr müssen Neuverträge mit 15 % des Umwandlungsbeitrag finanziell unterstützen.

Ab 2022 gibt es auch eine Arbeitgeber-Zuschuss-Pflicht für bestehende Verträge.

Der bAV Höchstbeitrag 2019 beträgt EUR 536 (Monat) bzw. EUR 6.432 (Jahr) steuerfrei.

                                                            03/2019

Rechtsschutz

Rechtsschutzversicherung im Dieselskandal

Bisher werden die Kosten über die deutschen Rechtsschutzversicherer im Dieselskandal auf 3,3 Milliarden Euro geschätzt, Tendenz steigend.Bereits 144.000 Dieselfahre, mit je einen geschätzten Streitwert von 25.000 Euro, haben Ihre Rechtsschutzversicherung genutzt.
Sorgen Sie im Streitfall mit einer kleinen Prämie vor.                                                       3 /2019

Garten-Vers.

Vom Handy bis hin zur Drohne könne Sie bereits alles versichern. Jetzt auch Ihren Garten.

Die Ergo Versicherung hat als erster Versicherer einen Schutz für Ihren Garten erstellt.

Darin enthalten ist zum Beispiel der Schutz für Pflanzen gegen Naturgefahren (Hagel, Frost, Sturm), sowie gegen Krankheiten, Vertrocknen, Absterben.                                           02/2019

Sterbegeldvers.

Bereits im Jahre 2004 wurde das gesetzliche Sterbegeld abgeschafft.

Was bietet Ihnen eine Sterbegeldversicherung:

– lebenslangen Versicherungsschutz
– schnelle, steuerfreie Auszahlung
– keine Gesundheitsprüfung
– doppelte Auszahlung bei Unfalltod

                                                              1/2019

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Mandy Talarowsky - Ihr Expertenteam für außergewöhnliche Perspektiven - Kontakt: Telefon: 0531-6158619 Handy: 0151-56503148 Fax: 0531-6171126 Email:info@Talarowsky.de

Anrufen

E-Mail